3. Symposium im PULS+-Bildungsprojekt

Nachhaltige Beteiligung?!
Vom Schul(um)bau zur Lernraumentwicklung

27./28. Februar 2020 an der PH FHNW, Campus Muttenz

Ganztagesstrukturen, Bildungsharmonisierung und die Zielsetzungen einer integrativen Schule machen nach wie vor viele Schulumbauten bzw. -neubauten notwendig. Ziel des Symposiums ist es, den Dialog zwischen den Akteur*innen aus Architektur, Pädagogik und Verwaltung in der Lernraumentwicklung erfahrbar zu machen, Einblicke in konkrete Beteiligungsprozesse zu ermöglichen und nicht zuletzt das Symposium selbst für die Vernetzung zu nutzen. Folgende Fragen werden näher beleuchtet:

  • Wie gelingt das Zusammenwirken der

2. Symposium in PULS+ Bildungsprojekt

Schulbau im urbanen Raum

Turnhallen eingraben? Schulhöfe auf Dächern? Kletternetze in Treppenhäusern?

Steigende Schüler*innenzahlen stellen Städte und Gemeinden vor große Probleme. Denn in den Ballungsräumen gibt es kaum noch Flächen für Schulgebäude und Schulhöfe.

Unter dem Motto Schulbau im urbanen Raum diskutierten wir am 13. November 2019 über zukunftsfähige und nachhaltige Lösungen für Schulraumentwicklung. Expertinnen aus Italien, Österreich, den Niederlanden und der Schweiz zeigten internationale Perspektiven auf, wie Kommunen gute Lernraumbedingungen schaffen können. Veranstalterinnen dieses deutschen Symposiums waren die Sophia::Akademie