Schweiz

Fachhochschule Nordwest-Schweiz

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Dici enim nihil potest verius. Quis istud, quaeso, nesciebat? Haeret in salebra. Primum divisit ineleganter; Duo Reges: constructio interrete. Quare conare, quaeso.

Memini vero, inquam; Quare ad ea primum, si videtur;

Si qua in iis corrigere voluit, deteriora fecit. An tu me de L. Itaque ab his ordiamur. Eaedem res maneant alio modo.

Quis istud possit, inquit, negare? An nisi populari fama? Immo videri fortasse. Immo videri fortasse. Sed ad bona praeterita …

Schweiz

Netzwerk: Bildung & Architektur

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Dici enim nihil potest verius. Quis istud, quaeso, nesciebat? Haeret in salebra. Primum divisit ineleganter; Duo Reges: constructio interrete. Quare conare, quaeso.

Memini vero, inquam; Quare ad ea primum, si videtur;

Si qua in iis corrigere voluit, deteriora fecit. An tu me de L. Itaque ab his ordiamur. Eaedem res maneant alio modo.

Quis istud possit, inquit, negare? An nisi populari fama? Immo videri fortasse. Immo videri fortasse. Sed ad bona praeterita …

MPE

Symposium 3: Vom Schul(um)bau zur Lernraumentwicklung

Ganztagesstrukturen, Bildungsharmonisierung und die Zielsetzungen einer integrativen Schule machen nach wie vor viele Schulumbauten bzw. -neubauten notwendig. Ziel des Symposiums ist es, den Dialog zwischen den Akteur*innen aus Architektur, Pädagogik und Verwaltung in der Lernraumentwicklung erfahrbar zu machen, Einblicke in konkrete Beteiligungsprozesse zu ermöglichen und nicht zuletzt das Symposium selbst für die Vernetzung zu nutzen.

Beim 3. Symposium am 27. und 28. Februar 2020 in Muttenz wurden folgende Fragen näher beleuchtet:

  • Wie gelingt das Zusammenwirken der Akteur*innen aus Pädagogik, Architektur
MPE

Symposium 2: Schulbau im urbanen Raum

Turnhallen eingraben? Schulhöfe auf Dächern? Kletternetze in Treppenhäusern? Steigende Schüler*innenzahlen stellen Städte und Gemeinden vor große Probleme. Denn in den Ballungsräumen gibt es kaum noch Flächen für Schulgebäude und Schulhöfe.

Unter dem Motto Schulbau im urbanen Raum diskutierten wir am 13. November 2019 über zukunftsfähige und nachhaltige Lösungen für Schulraumentwicklung. Expertinnen aus Italien, Österreich, den Niederlanden und der Schweiz zeigten internationale Perspektiven auf, wie Kommunen gute Lernraumbedingungen schaffen können. Veranstalterinnen dieses deutschen Symposiums waren die Sophia::Akademie, die Stadt Düsseldorf

Ziele

PULS+erasmus

In den kommenden Jahren werden in Europa voraussichtlich mehr als 100 Milliarden Euro für Schul- und Bildungsbauten ausgegeben. Allein in den deutschsprachigen Ländern rechnet man mit Investitionen von mehr als 67 Milliarden Euro bis 2030.

Zukunftsfähige Bildungsbauten des 21. Jahrhunderts brauchen reale und digitale Lernräume, in denen die Pädagogik die Architektur flexibel mitgestalten kann.
Doch für eine solche Zusammenarbeit fehlt nicht nur den verantwortlichen Bauträgern bisher das Knowhow.
Es gibt aktuell europaweit noch keine nachhaltige, universitäre transdisziplinäre oder anwendungsorientierte Schulbauweiterbildung, …

Ziele

PULS+kooperation

bietet eine interaktive Plattform für alle, die mehr über innovativen Schulbau wissen wollen. Zielgruppe sind Verwaltungsfachleute, Pädagog*innen, Schulleitungen, Architekt*innen, Fördermittelgeber*innen, Lernraumentwickler*innen, Schulbauberatende, Eltern, Mitarbeiter im Ganztag… Kurzum alle, denen Schule als Lern- , Lehr- und Lebensraum wichtig ist und die den Raum als 3. Pädagogen effizient nutzen wollen.
Ziel ist die Entwicklung eines öffentlichen Netzwerkes für Fachleute und an Schulbau Interessierte sowie für Lernraumentwickler*innen.

Die Botschaft ist, dass Schule im 21. Jahrhudert anders gedacht und gelebt werden kann als …

Ziele

PULS+atlas

Der PULS-Schulbauatlas ist eine interaktive Datenbank im Aufbau. Schulen werden nicht nur durch ihre Gebäude und Einrichtungen dargestellt, sondern auch über ihr pädagogisches Konzept und wie diese miteinander verwoben sind, sich beeinflussen und im besten Fall Anstoß für eine sich immer wieder erneuernde Entwicklung bieten. Darüberhinaus ist er in räumlichen und pädagogischen Modulen aufgebaut, die als Einzelbausteine eingegeben und daher auch abgerufen werden können.

Interessierte können sich so entweder über einzelne Schulen umfassend informieren oder sie können nach bestimmten, sie …

Aktivitäten

Professional Underpinning for Learning Space development: PULS + a strategic partnership for innovation and the exchange of good practices

Scuola democratica website screenshot

Abstract for Scuola democratica First International Conference on Education and Post-Democracy, Cagliari, 6-7-8 June 2019

Presenting Author: Petra Regina Moog, Sophia::Academy, Duesseldorf, Germany
2nd Author: Beate Weyland, Free University of Bolzano, Faculty of Education, Italy

More and more experts emphasize the influential role of the physical, social and digital environment in modern education and pedagogics (e.g. Schönig & Schmidtlein-Mauderer 2013). Nevertheless the role of space and architecture as “third teacher” neither show up in curricula of architectural …

Aktivitäten

Professional Support for innovative Learning Spaces

ISCHE2019_website_Screenshot

Abstract for ISCHE 41st Annual Conference 2019 Spaces and Places of Education, held at the University of Porto, Portugal July 16 – 20 2019

Author: Petra Regina Moog, Sophia::Academy, Duesseldorf, Germany

In the years to come an anticipated 100 Billion Euro will be spent for the construction of schools and other educational facilities in Europe. Despite the fact, that more and more experts emphasize the influential role of architecture and space in modern education and pedagogics, this important …